• info@insafehands.de

Über uns

In safe hands e.V.

„In safe hands e.V. möchte den Fußball als interkulturelles und soziales Mittel nutzen, um eine friedliche, inklusive und bunte Umgebung zu schaffen, in der jedes Kind und jeder Jugendliche die gleiche Chance hat, seinen individuellen Lebensweg zu finden.“

UNSER KONZEPT

In safe hands e.V. wurde im September 2015 von den beiden Profitorhütern Andreas Luthe (FC Augsburg) und Jonas Ermes (ehemals VfL Bochum) gegründet. Mittlerweile hat sich um die beiden ein Team gebildet, das gemeinschaftlich versucht, folgende Mission zu verwirklichen.

Der Sport hat sich im Laufe der Zeit als das Instrument für Integration bewährt. Auch wir möchten mit Hilfe des Fußballs, Brücken bauen, die Menschen aller Nationalitäten verbinden. Dazu entwickeln wir Projekte, bei denen sich Kinder verschiedenster Herkunft begegnen und kennenlernen. 

Neben dem Fußball setzen wir unseren zweiten Schwerpunkt auf die Vermittlung politischer Bildung in den Bereichen „Flucht“, „Integration“, „Vielfalt“ und „Menschenrechte“. Unsere Zielgruppe sind dabei Schüler*innen an weiterführenden Schulen. Wir möchten in ihnen das Bewusstsein für ein tolerantes, respektvolles und friedliches Miteinander fördern und Werte vermitteln. So kann eine offene und bunte Gesellschaft entstehen, in der jedes Kind und jeder Jugendliche die gleiche Chance hat, seinen individuellen Lebensweg zu gehen. 

UNSERE PROJEKTE

Fremd wird Freund

Mehr erfahren!

H.O.P.E in safe hands

Mehr erfahren!

In safe hands e.V. - Integrationsschule

Mehr erfahren!

In safe hands e.V. - Schuldialog

Mehr erfahren!