• info@insafehands.de

NEWS

13 Okt

FC Augsburg – Fanclub „Jettinger Moosdeifl“ spendet!

600€ vom Fanclub Jettinger Moosdeifl

Im April diesen Jahres besuchte In safe hands e.V. Gründer Andreas Luthe einen Fanclub seines FC Augsburg 1907. Der Fanclub Jettinger Moosdeifl unter der Führung von Hans Kobold lud Andreas zum Geländes Vfr Jettingen ein, um mit einigen Jugendspielern ein kleines Training im Stile unseres Projektes „Fremd wird Freund“ zu absolvieren.

 

Foto: Ernst Mayer

Jettingen von In safe hands e.V. begeistert

Sowohl die Kids als auch die Verantwortlichen des Vfr Jettingen und des Fanclubs Moosdeifl zeigten sich damals begeistert von der Art des Programms und der gesamten Arbeit von In safe hands e.V..

Über einen längeren Zeitraum sammelte der treue FCA Fanclub fleißig Spenden um das Projekt „Fremd wird Freund“ zu unterstützen. Auch die gesamten Einnahmen aus der Fanclub-Fahrt zum Auswärtsspiel gegen die TSG Hoffenheim wurden gesammelt. Am vergangenen Mittwoch war es dann soweit. Die Verantwortlichen konnten Andreas Luthe eine großzügige Spende von insgesamt 600€ überreichen.

In safe hands e.V. bedankt sich ganz herzlich bei allen Spendern der Jettinger Moosdeifl. Die Jettinger Moosdeifl sind der offiziell 43. Fanclub des FC Augsburg und haben damit eine lange Tradition in der Region Bayrisch-Schwaben. Das Projekt „Fremd wird Freund“ wächst immer weiter, sodass die Spende eine hervorragende Untersützung ist.

Wir freuen uns dass die Arbeit von In safe hands e.V. auch in Bayern immer mehr Anerkennung findet. Das Team bleibt weiter fleißig um auch in Zukunft vielen Kindern eine Unterstützung auf ihrem individuellen Lebensweg zu bieten.

 

Anbei findet ihr den Pressebericht über den Besuch von Andreas Luthe beim Vfr Jettingen.

Link zum Bericht der Augsburger Allgemeinen