Projektbeschreibung

Im Projekt „Schuldialog“ erarbeiten wir mit Viertklässlern*innen in einem eintägigen Workshop die Themen „Flucht“, „Integration“ und „Interkulturalität“ auf Augenhöhe. Wer sind eigentlich Geflüchtete? Warum flüchten so viele Menschen aus ihren Heimatländern und warum reisen sie eigentlich nicht mit dem Flugzeug? Wie kann ich Menschen helfen, in Deutschland Fuß zu fassen? Im Schuldialog werden diese Fragen interaktiv erörtert und es werden wichtige Werte wie Toleranz, Respekt und Solidarität vermittelt. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf einem persönlichen Gespräch zwischen den Kindern und einem geflüchteten Teammitglied, das seine Fluchtgeschichte teilt und für Fragen zur Verfügung steht.

Ergänzend zum Dialog in den Schulen haben wir in Kooperation mit dem Fanprojekt Wuppertal und gefördert vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW Unterrichtsmaterialien entwickelt, die folgend frei zum Download zur Verfügung stehen und an die Kompetenzerwartungen aus dem Lehrplan Sachunterricht Grundschulen in NRW (2012) zum Ende der Klasse 4 angelehnt sind. Die Materialien sind in sich schlüssig und können auch ohne einen vorherigen Schuldialog Anwendung finden.

Downloads

Impressionen

Projektpartner

Kontakt

Greta Tacke

Projektmanagement & -entwicklung

greta@insafehands.de