Die Initiatoren

Andreas Luthe

Mit welcher Motivation hast du In safe hands e.V. gegründet?

Als Fußballprofi lebe ich seit vielen Jahren meinen Traum. Mich persönlich zu entfalten und stets weiter zu entwickeln war insbesondere durch die Unterstützung meiner Eltern und vieler Menschen in meinem Umfeld möglich. Ich glaube daran, dass jedes Kind die Chance verdient hat, in einem wertschätzenden und respektvollen Umfeld aufzuwachsen und seine Träume zu leben. Mit dem In safe hands e.V. – Team möchte ich die gesellschaftliche Entwicklung vorantreiben und so vielen Kindern wie möglich eine Zukunftschance geben.

Mehr erfahren

Mit welcher Motivation hast du In safe hands e.V. gegründet?

Als Fußballprofi lebe ich seit vielen Jahren meinen Traum. Mich persönlich zu entfalten und stets weiter zu entwickeln war insbesondere durch die Unterstützung meiner Eltern und vieler Menschen in meinem Umfeld möglich. Ich glaube daran, dass jedes Kind die Chance verdient hat, in einem wertschätzenden und respektvollen Umfeld aufzuwachsen und seine Träume zu leben. Mit dem In safe hands e.V. – Team möchte ich die gesellschaftliche Entwicklung vorantreiben und so vielen Kindern wie möglich eine Zukunftschance geben.

Welche Rolle nimmst du bei In safe hands e.V. ein?

Gemeinsam mit Jonas bin ich vor allem für die Gesamtstrategie verantwortlich. Wir versuchen, unsere Projekte jeden Tag ein Stückchen besser zu machen und all unsere Maßnahmen im Einklang mit unserer Vision eines vorurteilsfreien und wertschätzenden interkulturellen Zusammenlebens zu halten. Zusätzlich betreue ich das Augsburger Projekt „Fremd wird Freund“ und pflege den Kontakt zu unseren Partnern.

Was ist das Besondere an In safe hands e.V.?

In safe hands e.V. ist aus dem Wunsch heraus entstanden, aktiv gesellschaftliche Entwicklung mit zu gestalten. Wir möchten stets Teil der Lösung sein, statt sich nur über Probleme zu ärgern. Mit einem kleinen Team, dass vor allem auf Basis gemeinsamer Grundwerte arbeitet, versuchen wir den größtmöglichen Impact durch unsere Projekte zu erzielen. Unsere Vision treibt uns dabei jeden Tag aufs Neue an.

 

Zur Person

Andreas Luthe ist Fußballprofi des FC Augsburg 1907 in der Bundesliga. Er gehört dem Spielerrat der Vereinigung der Vertragsfußballer an und ist stellvertretender Vorsitzender von In safe hands e.V.

Als noch aktiver Spieler ist Andreas vor allem in den Bereichen „Kooperationen“ und „Strategische Entwicklung“ involviert.

Jonas Ermes

Mit welcher Motivation hast du In safe hands e.V. gegründet?

Seit den Erlebnissen bei der U17-WM 2009 in Nigeria habe ich den Wunsch in mir getragen, den Fußball zu nutzen, um Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern und ihr Leben zu bereichern. Als im Sommer 2015 die Fluchtbewegung ihren Höhepunkt erreichte und tausende Kinder ihrer Kindheit beraubt wurden, wollte ich endlich aktiv werden und meinen Wunsch realisieren. Jedes Kind bringt individuelle Potentiale mit und es hat das Recht, dass diese Potentiale in einem sicheren und vertrauensvollen Umfeld zum Wohle der Allgemeinheit gefördert werden.

Mehr erfahren

Mit welcher Motivation hast du In safe hands e.V. gegründet?

Seit den Erlebnissen bei der U17-WM 2009 in Nigeria habe ich den Wunsch in mir getragen, den Fußball zu nutzen, um Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern und ihr Leben zu bereichern. Als im Sommer 2015 die Fluchtbewegung ihren Höhepunkt erreichte und tausende Kinder ihrer Kindheit beraubt wurden, wollte ich endlich aktiv werden und meinen Wunsch realisieren. Jedes Kind bringt individuelle Potentiale mit und es hat das Recht, dass diese Potentiale in einem sicheren und vertrauensvollen Umfeld zum Wohle der Allgemeinheit gefördert werden.

Welche Rolle nimmst du bei In safe hands e.V. ein?

Seit Juni 2016 bin ich hauptamtlich für In safe hands e.V. aktiv und leite den Verein. Neben repräsentativen Aufgaben initiiere ich die strategische Entwicklung und die Professionalisierung des Vereins, kümmere mich um die Finanzen und unsere Partnerschaften und ich koordiniere die Pilotphase unseres neuen Projektes „Bunter Ball“. Darüber hinaus bin ich für die Teamentwicklung verantwortlich.

Was ist das Besondere an In safe hands e.V.?

In safe hands e.V. ist eine großartige Wertegemeinschaft! Alle Teammitglieder verkörpern zu 100% unsere Werte und Haltungen und auch unsere Partner teilen unsere Vision und unsere Ausrichtung. So entwickelt sich eine unglaubliche Energie, die wir in den Projekten an die Kids weitergeben. Es macht mich sehr stolz, mit dieser Gemeinschaft die Gesellschaft der Zukunft gestalten zu dürfen.

 

Zur Person

Jonas war mehrere Jahre als Profitorwart beim VfL Bochum und bei Alemannia Aachen aktiv, hat seine Handschuhe 2015 aber an den Nagel gehangen und fungiert nun als Vorsitzender von In safe hands e.V.

Nach seinem Bachelor-Studium in „Management and Economics“ an der Ruhr-Universität Bochum hat Jonas eine Weiterbildung zum „CSR-Manager“ gemacht, um sein Wissen im Bereich der nachhaltigen Entwicklung von Projekten und Strukturen für sozialen Wandeln zu vertiefen.

 

Unsere Mitarbeitenden

Greta Tacke

Projektmanagement & -entwicklung

greta@insafehands.de

Haider Hassan

Kooperationen und Organisationsentwicklung

haider@insafehands.de

Patricia Grove

Wissenschaftliche Begleitung Projekt "Bunter Ball"

patricia@insafehands.de

Stefan Ackermann

Wissenschaftliche Begleitung Projekt "Bunter Ball"

stefan@insafehands.de

Annabell Röhrig

Pädagogische Begleitung

annabell@insafehands.de

Weitere Teammitglieder

Wir suchen Mitstreitende

Aktuell suchen wir insbesondere Honorartrainer*innen für "Bunter Ball". Wir freuen uns zudem immer über neue Mitglieder in unserer Gemeinschaft, die unsere Werte und Überzeugungen teilen und gemeinsam mit uns an unserer Vision arbeiten möchten. Wenn du glaubst, uns mit deinen Ressourcen auf dem Weg zu unserer Vision unterstützen zu können, nimm gerne Kontakt mit Jonas auf.

Jonas Ermes

Vorsitzender

jonas@insafehands.de